Seid willkommen in meiner kleinen Welt! Tretet ein und schaut euch um.

Im Prinzip schreibe ich über alles, was mich bewegt, was mir wichtig ist und eine Rolle in meinem Leben spielt. Musik, Filme, Tiere, Mythen, Legenden, Sagen, unsere Reisen und Ausflüge, meine Familienforschung. Und auch einfach mal dummes Zeug. ;-)

Also tretet ein in meine kleine Welt, schaut euch in Ruhe um und wenn es euch gefällt, dann kehrt zurück.



Mittwoch, 8. Dezember 2010

Schnee...

Und wieder schneit es heute und die ganze Welt ist wie mit Puderzucker überzogen. Dies ist nun schon das zweite Jahr, in dem der Winter so früh und mit soviel Schnee hereinbricht. Müssen wir uns daran gewöhnen? Heiße Sommer und kalte, schneereiche Winter?

Im Grunde mag ich Schnee, er hüllt die Welt in ein friedliches weißes Kleid. Wenn nur die Nachteile nicht wären, z. B. die Zustände auf den Straßen.
Und wer draußen arbeiten muss, wie mein Schatz, für den ist das natürlich nochmal doppelt so unangenehm. Er mag den Winter überhaupt nicht, zumindest nicht dieses weiße Zeug. ;-)

In meiner Kindheit gab es jeden Winter Schnee und ich war den ganzen Tag draußen mit meiner Freundin und unseren Schlitten. Wir wohnten sehr ländlich und direkt nebenan gab es Kuhwiesen mit tollen Rodelbergen. Das war immer ein Spaß!
Heute finde ich dieses Wetter allenfalls am Wochenende noch schön. Oder wenn man irgendwo im Urlaub wäre.

Allerdings passt es natürlich gerade jetzt besonders zur Adventszeit. Und ein Weihnachtsmarktbesuch im Schnee hat schon etwas Besonderes. Und der Glühwein oder heiße Met schmeckt nochmal so gut. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen