Seid willkommen in meiner kleinen Welt! Tretet ein und schaut euch um.

Im Prinzip schreibe ich über alles, was mich bewegt, was mir wichtig ist und eine Rolle in meinem Leben spielt. Musik, Filme, Tiere, Mythen, Legenden, Sagen, unsere Reisen und Ausflüge, meine Familienforschung. Und auch einfach mal dummes Zeug. ;-)

Also tretet ein in meine kleine Welt, schaut euch in Ruhe um und wenn es euch gefällt, dann kehrt zurück.



Freitag, 27. November 2015

Zum 1. Advent ein schönes Gedicht



Das erste Adventswochenende steht vor der Tür und deswegen möchte ich Euch dieses schöne Gedicht von Theodor Fontane zur Winterzeit zeigen: 

 


Alles still! Es tanzt der Reigen
Mondenstrahl in Wald und Flur.
Und darüber thront das Schweigen
Und der Winterhimmel nur. 

Alles still! Vergeblich lauschet
Man der Krähe heisrem Schrei. 
Keiner Fichte Wipfel rauschet, 
Und kein Bächlein summt vorbei. 


Alles still! Die Dorfeshütten
Sind wie Gräber anzusehn, 
Die, von Schnee bedeckt, inmitten
Eines weiten Friedhofs stehn. 

Alles still! Nichts hör ich klopfen
Als mein Herze durch die Nacht -
Heiße Tränen niedertropfen
Auf die kalte Winterpracht. 

Theodor Fontane (1819 - 1898)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen