Seid willkommen in meiner kleinen Welt! Tretet ein und schaut euch um.

Im Prinzip schreibe ich über alles, was mich bewegt, was mir wichtig ist und eine Rolle in meinem Leben spielt. Musik, Filme, Tiere, Mythen, Legenden, Sagen, unsere Reisen und Ausflüge, meine Familienforschung. Und auch einfach mal dummes Zeug. ;-)

Also tretet ein in meine kleine Welt, schaut euch in Ruhe um und wenn es euch gefällt, dann kehrt zurück.



Mittwoch, 21. Oktober 2015

Dia de los Muertos - Der Tag der Toten


Auch in Mexiko feiert man die Toten und zwar vom 1. auf den 2. November. "Dia de los Muertos" heißt der Tag hier: Tag der Toten. 

Es ist ein buntes Familienfest, ein Freudenfest, das 2003 sogar von der UNESCO zum schützenswerten Erbe der Menschheit ernannt wurde. 


Die Tradition geht auf die indianische Bevölkerung zurück, für die der Tod nicht das Ende war, sondern der Anfang eines neuen und besseren Lebens. 

Die Menschen feiern auf der Straße mit Umzügen, tragen Skelettkostüme und schminken sich. Es gibt Totenköpfe aus Zuckerguss zu kaufen oder Brot in Knochenform. Zuhause oder auch an öffentlichen Plätzen werden Altare für die Seelen der Verstorbenen aufgebaut. Neben Blumen und Kerzen werden hier auch die Lieblingsspeisen der Toten bereit gestellt, damit sie sich nach ihrer langen Reise stärken können. 

Aber wenn es Mitternacht wird, dann müssen die Seelen der Verstorbenen zurück ins Jenseits und die Hinterbliebenen geleiten sie auf den Friedhof und zu ihren Gräbern zurück. Hier wird nun gesungen, gelacht und getanzt bis zum frühen Morgen. 

Wie man sieht, ähneln einige Bräuche auch denen von Samhain oder Halloween. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen