Seid willkommen in meiner kleinen Welt! Tretet ein und schaut euch um.

Im Prinzip schreibe ich über alles, was mich bewegt, was mir wichtig ist und eine Rolle in meinem Leben spielt. Musik, Filme, Tiere, Mythen, Legenden, Sagen, unsere Reisen und Ausflüge, meine Familienforschung. Und auch einfach mal dummes Zeug. ;-)

Also tretet ein in meine kleine Welt, schaut euch in Ruhe um und wenn es euch gefällt, dann kehrt zurück.



Dienstag, 9. Oktober 2012

Noch 22 Tage bis Halloween/Samhain

Der Countdown läuft. Heute ist der 9. Tag im Goldenen Oktober und das derzeitige Wetter gefällt mir sehr gut. Dabei fällt mir ein, ich muss mal langsam meine Deko aufrüsten

Halloween kennt man auch unter dem Namen Samhain, was aus dem Irischen kommt. Samhain bildet den dunklen Pol des Jahres und steht somit Beltane, dem hellen Pol, gegenüber. Im Zentrum des Festes steht die Thematik des Todes. Die Geister der Toten statten ihren Familien und Freunden einen Besuch ab, wir zünden für sie Kerzen an und gedenken ihrer.  Daher gehen Christen vermutlich heute noch an Allerheiligen zum Friedhof und stellen Lichter auf die Gräber. In meiner Kindheit war das Tradition, z. B. bei den Großeltern.


Samhain ist ein Mondfest, d.h. es fällt auf den Neumond rund um den November-anfang, aber mittlerweile ist der übliche Termin für Samhain die Nacht vom 31. Oktober auf den ersten November.  Die dunkelste Zeit des Jahres beginnt. Rückzug und spirituelle Arbeit sind angezeigt. Eigentlich eine sehr schöne Zeit, wenn man es so betrachtet, aber viele Menschen schauen dieser dunklen, kalten Zeit negativ entgegegen.

Von den meisten wird Samhain als das Neujahrsfest der Hexen betrachtet.  Einige feiern heutzutage jedoch Jul als das letzte Fest des Hexenjahres, da danach die Tage wieder länger werden.



.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen