Seid willkommen in meiner kleinen Welt! Tretet ein und schaut euch um.

Im Prinzip schreibe ich über alles, was mich bewegt, was mir wichtig ist und eine Rolle in meinem Leben spielt. Musik, Filme, Tiere, Mythen, Legenden, Sagen, unsere Reisen und Ausflüge, meine Familienforschung. Und auch einfach mal dummes Zeug. ;-)

Also tretet ein in meine kleine Welt, schaut euch in Ruhe um und wenn es euch gefällt, dann kehrt zurück.



Samstag, 29. Oktober 2011

Demmi ist über die Regenbogenbrücke gegangen


Gestern ist unser Demmi verstorben. Der kleine Racker wäre im Dezember zwei Jahre alt geworden, ein viel zu kurzes Leben.
Die letzten Tage war er schon ziemlich ruhig und wollte immer auf den Arm zum Kuscheln. Ich glaube, er hat etwas gespürt und wollte sich verabschieden.
Doch gestern, als er starb, war er allein. Nur sein Brüderchen Remmi war bei ihm, aber ich habe ihn tot im Stall gefunden, als ich nach Hause kam.
Dabei hätte ich ihn so gerne im Arm gehalten, als er eingeschlafen ist. Ich hoffe, er hatte keine Angst und verzeiht mir.

Nun ist Demmi im Regenbogenland und hat sicher ganz viele Spielkameraden. Jetzt kann er sich mit denen ums Futter streiten, wie er es hier immer mit Remmi gemacht hat.

Wie ist es möglich, dass man ein Tier so sehr vermissen kann? Leute, die sagen, ist doch nicht schlimm, ist doch nur eine Ratte, die kann ich nicht verstehen. Es ist viel mehr, es bereichert dein Leben mit seiner Zustraulichkeit zu dir, seiner Liebe.

Remmi ist nun allein, aber wir werden wohl wieder Spielgefährten für ihn holen, denn ich möchte nicht, dass der Kleine auch noch vor lauter Einsamkeit eingeht. Sicher vermisst er seinen Bruder genau so.

Mein lieber Demmi, du wirst immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben, denn du warst meine erste Ratte und so ein liebes und wunderbares Tier. Ich vermisse dich ganz schrecklich.


Die Regenbogenbrücke
Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.
Auf jener Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigen, grünen Gras.
Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es immer was zu fressen und zu trinken,
und es ist warmes, schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,
die sie auf Erden so geliebt haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.
Es hat dich gesehen.
Und wenn du und dein spezieller Freund sich treffen,
nimmst du ihn in deine Arme und hälst ihn fest.
Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder,
und du schaust endlich glücklich in die Augen deines geliebten Tieres, das solange aus deinem Leben verschwunden war, aber nie aus deinem Herzen.
Dann überschreitet ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, und ihr werdet nie wieder getrennt sein...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen