Seid willkommen in meiner kleinen Welt! Tretet ein und schaut euch um.

Im Prinzip schreibe ich über alles, was mich bewegt, was mir wichtig ist und eine Rolle in meinem Leben spielt. Musik, Filme, Tiere, Mythen, Legenden, Sagen, unsere Reisen und Ausflüge, meine Familienforschung. Und auch einfach mal dummes Zeug. ;-)

Also tretet ein in meine kleine Welt, schaut euch in Ruhe um und wenn es euch gefällt, dann kehrt zurück.



Donnerstag, 30. April 2015

Eine schöne Walpurgisnacht

Walpurgisnacht

Man sieht die Hexen auf ihren Besen hocken, 
sie fliegen durch den Harz von Thale bis zum Brocken. 
Dort wird gesungen, getanzt und gelacht, 
denn heute ist Walpurgisnacht. 
Die Iren nennen es Beltane, 
ein Fest der Kobolde und Feen. 





Egal, wie, wo und ob ihr diese Nacht feiert, ich wünsche euch viel Spaß. Wir machen uns einen ruhigen Abend zuhause, es brennt eine weiße und grüne Kerze. Denn ein Feuer im Wohnzimmer ist immer ein bisschen....schwierig. *g*



Dienstag, 28. April 2015

Beltane - Das keltische Frühlingsfest

Im irischen und schottischen Raum wird im Frühling traditionell auch heute noch Beltane gefeiert. Es ist keltischen Ursprungs und ähnelt stark der Walpurgisnacht, beides wird in der Nacht zum 1. Mai gefeiert. Auch an Beltane werden Freudenfeuer entzündet. In alten Schriften ist davon die Rede, dass für das Feuer unbedingt neun Hölzer verwendet werden sollen. 


Beltane symbolisiert im irischen Kalender den Anfang des Sommers und zählt zu den acht Jahresfesten. Im Mittelpunkt steht die Fruchtbarkeit. Der Legende nach soll sich der Sonnengott , der an diesem Tag endgültig zum vollständigen Mann heranreift, mit der Mutter Erde vermählen.  
Offiziell heißt der Monat Mai im irischen Bealtaine. Der Sage nach verschwimmen die Grenzen zwischen der Ober- und Unterwelt in dieser besonderen Nacht und die magischen Wesen auf den Feenhügeln sind für alle Menschen für einen Augenblick sichtbar.

Auch der Brauch des Maibaums, der heute noch in vielen Gemeinden aufgestellt wird und um den herum dann getanzt wird, geht auf das Beltanefest zurück. In den meisten Fällen ist es Birke, aber auch Tanne, Fichte oder Weide werden gestutzt, so dass am oberen Ende eine Krone zurückbleibt.



Passend zum Beltanefest kann der Hexenaltar in grünen Farben verziert und mit Blumengirlanden geschmückt werden, aus Efeu, Gänseblümchen oder Birkenzweigen. 

Zu weiteren Bräuchen zum Beltanefest morgen mehr. 



Montag, 27. April 2015

Die "Nacht der Hexen" rückt näher

In drei Tagen ist es soweit: Walpurgisnacht, die Nacht der Hexen. 

Der Legende nach versammelten sich früher die Frauen auf einem Plateau oberhalb der Stadt Thale im Harz, um von dort mit ihren Besen zum Brocken (auch Blocksberg genannt) zu fliegen. Dort trafen sie sich mit dem Teufel, tanzten mit ihm ums Feuer, küssten ihm den Hintern und vermählten sich mit ihm. So erhielten sie ihre Hexenkräfte. 
Schon den alten Sachsen diente der Hexentanzplatz als Kultstätte, denn hier wurde den Hagedisen gedacht. Dies waren Frauen, die in der Kräuterkunde bewandert und als Hüterinnen des Tempels tätig waren.



Für Hexen ist es ein Muss, in der Nacht des 30. April Teil einer solchen Feier zu sein, sei es nun in Thale oder an anderen Orten oder Kultstätten keltischen oder germanischen Ursprungs. Ein nächtliches Feuer ist Teil der Feierlichkeiten im Freien und dient der Vertreibung des dunklen Winters und böser Geister. Gleichzeitig wird so der Beginn des Frühlings begrüßt.

Die heilige Walburga, auch Walpurgis, ist Namenspatronin des Festes und wird als Schutzheilige verehrt. Ein Sprung über ein Walpurgisfeuer kommt einer spirituellen Reinigung gleich und soll vor Krankheiten und Seuchen schützen. 
Wer als Paar gemeinsam über ein Feuer springt und sich dabei gleichzeitig etwas wünscht, dem ist ein langes, gemeinsames Leben sicher. 

Auch gibt es verschiedene Rituale für diese Nacht, um böse Hexen abzuwehren, wie z. B. geweihtes Salz auf die Türschwelle streuen. Auch ein Holunderzweig an der Haustür soll helfen, um Böses zu schwächen. 
Manche stellen auch einen aus Reisig gebundenen, nach oben gedrehten Besen vor ihre Tür.

In Irland und Schottland feiert man in der Nacht auf den 1. Mai übrigens  Beltaine. Dazu mehr in den nächsten Tagen.








Also Mädels, dann mal los, hübscht Eure Besen auf, Ihr habt noch drei Tage Zeit. 













Dienstag, 21. April 2015

Nessie hat Geburtstag *g*

Wer heute die Suchmaschine Google besucht hat, hat das heutige Doodle natürlich gesehen.

Heute vor 81 Jahren wurde zum ersten Mal ein Foto des Ungeheuers vom schottischen Loch Ness veröffentlicht. Der Mythos war geboren und bis heute gab es immer wieder "Sichtungen" von Nessie.


Hach, es wäre doch schön, wenn sie wirklich dort im Loch Ness leben würde. Oder er. wer kann das schon sagen ;-) 



Montag, 20. April 2015

Ein Tag in Bad Sassendorf

Am 19. April hieß es morgens um 6:30 Uhr: Aufstehen. Trotz Sonntag. Denn um 9 Uhr wollten wir in Bad Sassendorf sein, wo ein Treffen mit Mercedesfreunden aus einem Forum geplant war. Natürlich waren wir mit unserem "Moby Dick" auch dabei.



Neben leckerem Essen und netten Gesprächen war auch noch Zeit genug für einen Rundgang durch den Ort und den schönen Kurpark.


 Ein Esel mit einem Salzsack steht für die Vergangenheit der Gegend.

 Eindrücke aus dem Kurpark







 Das Gradierwerk: Sole-Tröpfchen werden beim Herabrieseln der Sole an die Luft abgegeben und wirken befreiend für die Atemwege. Man kann das Gradierwerk durchlaufen.






Und hier noch ein Blick auf die Evangelische Kirche. Rund um die Kirche war früher der Friedhof bzw. Kirchhof. Sechs alte Grabsteine sind heute noch erhalten, aber leider kaum noch lesbar.








Alles in allem war es bei dem herrlichen Frühlingswetter ein sehr schöner Tag, trotz des frühen Aufstehens. ;-)



Sonntag, 12. April 2015

Oldtimertreffen am Prickingshof

Es war mal wieder soweit. Heute, am 12. April 2015, fand das jährliche Oldtimertreffen mit Teilemarkt am Prickingshof in Haltern-Sythen statt.
Und bei dem Wetter war es natürlich richtig voll. Zwischendurch war die Rede von 30.000 Besuchern. Ich glaube, die Götter müssen Oldtimerfans sein. ;-)
Hier ein paar Schnappschüsse, als Autos noch schön anzusehen und nicht alle gleich waren. Früher konnte man sagen: Das ist ein Käfer, das ein Mercedes, dies ein Opel usw. 


 Man beachte den Ersatzreifen 





 "Zurück in die Zukunft". Ja, mit so einem Fahrzeug reisten Doc und 
Marty McFly zurück in die 50er Jahre. 





Mittwoch, 8. April 2015

Kommt der Frühling tatsächlich?

Wenn man den Wetteraussichten Glauben schenkt, dann ja. Die nächsten Tage sollen sonnig und sogar richtig warm werden. Zum Wochenende sollen es um die 20 Grad werden.
Ich hoffe es, denn ich kann meine dicke Winterjacke und auch die Stiefel nicht mehr sehen. Ich will endlich Frühling.



Gestern habe ich schon ein paar Tüten mit Blumensamen gekauft und die Balkontöpfe vorbereitet, u.a. soll dieses Jahr Ringelblume bei uns wachsen. Heute früh war aber noch nichts da. *lach*

Der April ist auch die Zeit, um sich schon mal auf den "Feiertag" am Ende des Monats vorzubereiten: Beltane oder auch Walpurgisnacht.


Also Mädels, holt schon mal Eure Besen aus dem Winterschlaf und entstaubt sie, damit in der Nacht zum 1. Mai nichts schief geht und es keine Verkehrsmeldungen über Besen auf der Autobahn gibt und wir uns fragen müssen, ob jemand abgestürzt ist. *g*









Donnerstag, 2. April 2015

Ostern steht vor der Tür

Samstag ist Vollmond. Und da es der erste Vollmond nach der Frühjahrs-Tag-und-Nachtgleiche ist, feiern wir am Sonntag das christliche Osterfest.
Naja, wir nicht, aber andere. Wir genießen einfach die freien Tage und warten mal ab, wie das Wetter so wird und ob Unternehmungen im Freien möglich sind.

Ein Ritual aus meiner Kindheit möchte ich aber gerne in diesem Jahr mal wieder versuchen: das Eierfärben. Gestern habe ich bereits alles dafür gekauft und habe es mir für morgen vorgenommen. Es ist bestimmt 30 Jahre her, seit ich zum letzten Mal Ostereier gefärbt habe, aber ich bin überzeugt, dass ich es hinkriege.  *g*


Übrigens haben wir Samstag nicht nur Vollmond, es wird auch eine Mondfinsternis geben. Leider werden wir bei uns aber nichts davon sehen, da der exakte Zeitpunkt des Vollmondes nachmittags sein wird. Schade...

Ich wünsche Euch jedenfalls ein schönes Osterfest und genießt die freie Zeit.