Seid willkommen in meiner kleinen Welt! Tretet ein und schaut euch um.

Im Prinzip schreibe ich über alles, was mich bewegt, was mir wichtig ist und eine Rolle in meinem Leben spielt. Musik, Filme, Tiere, Mythen, Legenden, Sagen, unsere Reisen und Ausflüge, meine Familienforschung. Und auch einfach mal dummes Zeug. ;-)

Also tretet ein in meine kleine Welt, schaut euch in Ruhe um und wenn es euch gefällt, dann kehrt zurück.



Donnerstag, 15. Januar 2015

"Es kann ja nicht immer regnen..."

Langsam glaube ich, der gute Eric hatte keine Ahnung, was er da geredet hat. Es ist ein Zitat aus dem Film "The Crow" und genau wie dort habe ich das Gefühl, dass es auch hier seit Tagen...ach, Wochen in einer Tour regnet. Dazu noch die Sturmböen und die ewig wechselnden Temperaturen, mal kalt, mal warm. Ich kann es nicht mehr sehen! Immer nur grau in grau und es wird gar nicht richtig hell.


Naja, zumindest der eben gehörte Wetterbericht macht ein wenig Hoffnung für das kommende Wochenende. Es soll endlich trocken werden und das große gelbe Ding soll sich auch mal wieder am Himmel zeigen. Egal, auch wenn es dafür kälter wird, das macht mir nichts, es ist schließlich Januar und ich habe nichts gegen Winter.

Nun steuern wir schon wieder langsam auf Imbolc zu, was bedeutet, dass die Tage bald endlich wieder etwas länger werden und es länger hell bleibt.
Ansonsten ist die erste Hälfte des Monats schnell vergangen. Ich hatte aber auch genug zu tun mit der Wohnungsauflösung meiner Mutter. Nun ist alles erledigt, die Vermieterin hat letzte Woche den Schlüssel bekommen und das Kapitel ist (hoffentlich) abgeschlossen. Bin auch froh, dass meine Mutter sich ganz gut eingelebt zu haben scheint in der Senioreneinrichtung, der Anfang war ja doch schwer. Auch für mich....
Natürlich ist mir klar, dass es die beste Lösung war, auch für sie. Dort ist sie gut aufgehoben und wird versorgt. Das muss ich mir einfach immer wieder sagen, dann geht es schon.

Ich wünsche euch noch einen schönen, hoffentlich nicht zu stürmisch-nassen Tag. Haltet durch, das Licht kommt.


 









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen