Seid willkommen in meiner kleinen Welt! Tretet ein und schaut euch um.

Im Prinzip schreibe ich über alles, was mich bewegt, was mir wichtig ist und eine Rolle in meinem Leben spielt. Musik, Filme, Tiere, Mythen, Legenden, Sagen, unsere Reisen und Ausflüge, meine Familienforschung. Und auch einfach mal dummes Zeug. ;-)

Also tretet ein in meine kleine Welt, schaut euch in Ruhe um und wenn es euch gefällt, dann kehrt zurück.



Freitag, 29. August 2014

Trari Trara, der Herbst ist bald da!

Deutschland. 29. August 2014.
In zwei Tagen beginnt der Herbst. 
Jaaaa, Herbstanfang ist erst am 23. September, aber am 1. September startet der meteorologische Herbst. Und wenn ich so raus schaue, sehe ich, dass die Bäume auch schon anfangen sich zu verfärben. 

Für mich beginnt damit die schönste Zeit des Jahres, denn der Herbst ist meine Lieblingsjahreszeit. Die Temperaturen sind angenehm, morgens ist es oft nebelig und wenn die Sonne scheint, leuchtet die Natur in allen Farben. Auch riecht die Luft irgendwie ganz anders, klar, frischer. Und wenn es dann langsam kälter wird, kann man die Zeit gemütlich mit einem Buch und einem leckeren Tee auf der Couch verbringen. 

Außerdem steht noch unser Urlaub an und so einen schönen Frühherbst an der Mecklenburgischen Seenplatte stelle ich mir herrlich vor. Ich freue mich jedenfalls schon sehr darauf. 




Dienstag, 19. August 2014

Der kleine Herbst möchte aus dem Sommer abgeholt werden...

...denn anscheinend hat er sich verlaufen.
 Doch, nach einem Blick auf den Kalender bin ich sicher, heute ist 19. August. Bei einer Tageshöchsttemperatur von 18 Grad. Und vor zwei Jahren hatten wir zu dieser Zeit über 30 Grad. Nun gut, DAS brauche ich auch nicht. 

Im Grund mag ich das Wetter im Moment sogar ganz gerne. Man schwitzt nicht, ohne sich zu bewegen und man kann nachts wunderbar durchschlafen, ohne morgens in seinem eigenen Sud aufzuwachen.

Ich bin gespannt, ob der Sommer nochmal wieder kommt oder ob tatsächlich der Herbst schon Einzug gehalten hat. Solange es nicht nur regnet, habe ich nichts dagegen.

Sonntag, 3. August 2014

Projekt Ahnenforschung Teil 5

Manchmal hilft auch der Zufall. 
Letzte Woche habe ich ja weitere Fotoalben bei meinem Vater abgeholt und durchstöbert. Da fand ich auch das Bild der Großeltern meiner Mutter von 1914. Bis dahin wusste ich ja nur, dass diese Aufnahme in Dirschau entstanden ist, wo sie damals lebten und der Familienname Liedtke war. Ich hatte weder Vornamen noch Geburtstdaten, was eine weitere Nachforschung natürlich schwierig macht. 

Als ich mir nun dieses andere Foto im Album meines Vaters ansah, sah es so aus, als sei auf der Rückseite etwas geschrieben. Und tatsächlich, dort standen Namen, Geburts- und Sterbedaten. Endlich habe ich diese Infos.
Mein Ur-Großvater hieß Richard Liedtke, wurde geboren am 05.10.1886 und starb am 17.12.1950. Meine Ur-Großmutter hieß Helene Liedtke, wurde geboren am 24.08.1891 und verstarb am 26.09.1931. Also wurde sie nur 40 Jahre alt.
Dank dieser Angaben konnten nun weitere Dinge geklärt werden, wie etwa das Hochzeitsdatum. Die beiden heirateten am 26. November 1911. 
Und meine Ur-Großmutter hieß mit Mädchennamen Mathilda Helena Owsnicka und stammt aus Peterhof, einem Stadtteil von Dirschau. Heute ist es als Pietrowo ein Teil von Tczew.
Was ich jetzt allerdings noch herausfinden möchte, ist, wo sie verstorben sind. Denn mir ist nicht bekannt, ob sie damals auch nach Deutschland gekommen sind oder nur ihre Töchter Martha (meine Oma) und ihre Schwester Thea hierher geschickt haben. Diesbezüglich habe ich aber bereits eine Anfrage an die Stadt Dülmen geschickt, da mir Meldeeinträge von dort sowohl von Martha als auch von Thea vorliegen und bei Thea steht als ehemalige Adresse als Zusatz zur Straße "bei Liedtke". Die Frage ist nur, ob es die Eltern sind oder andere Verwandte. Ich bin gespannt, was dabei herauskommt.

Dann liegt mir inzwischen auch eine Geburtsanzeige von meiner Großtante Klara vor. Es geht um ihre Tochter Maria Caecilia, die 1916 geboren wurde. Und dort steht:
"Vor dem Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit nach bekannt, die Hebamme N.N. wohnhaft in Haltern und zeigte an, dass von der unverehelichten Dienstmagd Klara Klaus katholischer Religion, wohnhaft bei ihren Eltern zu Haltern am sechsundzwanzigsten Februar des Jahres tausend neunhundert sechs zehn vormittags um elf Uhr ein Maedchen geboren worden sei und dass das Kind die Vornamen Maria Caecilia erhalten habe...."
Dieses Kind hat Walter Sichtermann 1918 bei der Heirat mit Klara dann als sein eigenes anerkannt. 
Und diese Maria Cäecilia muss als Mary dann mit Klara und Walter nach Amerika gegangen sein, denn auf den Passagierlisten taucht eine Mary auf und auch später in einer Adressliste in Gary, Indiana.
Außerdem scheint Henry Sichterman, der wohl erst in Amerika geboren wurde, später eine Jeannette Flannagan geheiratet zu haben. Und er starb im Juli 1992. Aber er und Jeannette müssen auch Kinder gehabt haben. Und in Hobart, Indiana lebt heute noch eine Jeannette Sichterman....

Mal sehen, was ich als nächstes herausfinde.