Seid willkommen in meiner kleinen Welt! Tretet ein und schaut euch um.

Im Prinzip schreibe ich über alles, was mich bewegt, was mir wichtig ist und eine Rolle in meinem Leben spielt. Musik, Filme, Tiere, Mythen, Legenden, Sagen, unsere Reisen und Ausflüge, meine Familienforschung. Und auch einfach mal dummes Zeug. ;-)

Also tretet ein in meine kleine Welt, schaut euch in Ruhe um und wenn es euch gefällt, dann kehrt zurück.



Samstag, 26. April 2014

Ostern 2014 in Ostfriesland - Teil 1

Tja, so schnell geht es und der Urlaub ist schon wieder vorbei. Aber nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub, oder? *g*
Wie versprochen folgt nun ein kleiner Reisebericht und ein paar Fotos natürlich auch.

18.04.-20.04.2014

Abfahrt war am Karfreitag gegen 9 Uhr. Zunächst lief alles gut und die A 31 war frei. Aber leider gibt es ja am Emstunnel eine große Baustelle und dementsprechend auch Stau. Dort haben wir ca. eineinhalb Stunden verbracht. *nerv*
Gegen 14:30 Uhr kamen wir dann endlich am Platz "Camping am Deich" an. Dieser liegt zwischen Emden und Greetsiel, bei Pewsum. Ein sehr schöner Platz, allerdings sollte man Fahrräder dabei haben oder anderweitig mobil sein, um die umliegenden Städte und Dörfer zu erreichen. Für ein verlängertes, ruhiges Wochenende reicht es aber auch so aus. 
Nach dem Einchecken und einen kleinen Einkauf im Minimarkt machten wir erst mal einen kurzen Spaziergang zum Strand. Das Wasser war sogar da, kaum zu glauben.
Direkt auf dem Platz ist das Restaurant Likedeeler, leckere Speisen zu zivilen Preisen. Dort gönnten wir uns ein Abendessen.
Den Abend ließen wir dann gemütlich im Wohnmobil ausklingen.

Am nächsten Morgen bin ich tatsächlich um 7 Uhr aufgestanden. Nach einem leckeren Frühstück mit unserem neuen Toaster machten wir einen Spaziergang zum Campener Leuchtturm. Er ist 65 Meter hoch und damit der höchste, noch aktive Leuchtturm Deutschlands. Man kann die 310 Stufen zur Besichtigung nach oben steigen. Von dort hat man einen herrlichen Blick über die Krummhörn. Leider war er aber an diesem Tag geschlossen bzw. wir waren wohl zu früh da und hätten nachmittags noch mal hingehen können. Das sparten wir uns aber dann für den nächsten Tag auf.
Stattdessen gingen wir zurück zum Platz und gönnten uns eine sehr leckere Pizza im Likedeeler. 
Am Nachmittag erkundeten wir dann den Weg am Deich in die andere Richtung. Auf dem Rückweg musste dann ein Eis am Kiosk unbedingt sein. 
Den Abend verbrachten wir dann wieder auf dem Platz. Solange es die Temperaturen zuließen draußen vor dem Womo, später gemütlich drin.

Wie schon gesagt, klappte dann der zweite Versuch am Sonntag und kletterten auf den Campener Leuchtturm. Leider war es etwas diesig und man konnte nicht sehr weit sehen. Aber trotzdem lohnt sich der Aufstieg.


Wieder unten angekommen, gönnten wir uns als Ersatz für Getränke erst mal ein Wassereis. Und zurück am Platz gab es dann wieder ein Mittagessen im Likedeeler. *g*
Nach einer gemütlichen Mittagspause und einem kurzen Einkauf im Minimarkt besuchten wir noch einmal den Strand und spazierten am Deich entlang. 
Diesen letzten Abend auf dem Platz verbrachten wir dann wieder im Fröschchen und ich beendete meine passende Urlaubslektüre "Dünengrab" von Sven Koch. 
 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen