Seid willkommen in meiner kleinen Welt! Tretet ein und schaut euch um.

Im Prinzip schreibe ich über alles, was mich bewegt, was mir wichtig ist und eine Rolle in meinem Leben spielt. Musik, Filme, Tiere, Mythen, Legenden, Sagen, unsere Reisen und Ausflüge, meine Familienforschung. Und auch einfach mal dummes Zeug. ;-)

Also tretet ein in meine kleine Welt, schaut euch in Ruhe um und wenn es euch gefällt, dann kehrt zurück.



Donnerstag, 16. Januar 2014

Geburtstag einer mutigen Frau

Wer heute die Seite von Google öffnet, dem wird das schöne Doodle sicher direkt auffallen.

Die "Affenforscherin" Dian Fossey wäre heute 82 Jahre alt geworden....wenn sie nicht am 27. Dezember 1985 ermordet worden wäre. Man hat sie in einer Hütte der Forschungsstation in Ruanda erschlagen aufgefunden. Bis heute ist die Tat ungeklärt, aber man ist überzeugt, dass es mit ihrem Einsatz für die gefährdeten Berggorillas zu tun hat. Dies war vielen ein Dorn im Auge.

Sicher kennen viele den Film "Gorillas im Nebel", ein wunderbarer Film mit Sigourney Weaver in der Rolle der Dian Fossey. Ich weiß noch, wie ich damals am Ende geweint habe.

1966 begann die Forscherin eine Langzeitstudie über die Berggorillas. Sie studierte ihr Sozialverhalten und lebte sogar unter ihnen. Selbst die Silberrücken aktzeptierten sie und sie durfte neugeborene Gorillajungtiere auf den Schoß nehmen. Ich kann mir vorstellen, dass dieser Moment für Dian Fossey unbeschreiblich gewesen sein muss, so etwas vergisst man nie.
Sie machte sich mit ihrer Art aber auch viele Feinde, kämpfte gegen Wilderer und für den Erhalt des Ruanda-Nationalparks. Experten sind überzeugt, dass dieser selbstlose Einsatz für die Tiere sie letztendlich das Leben kostete.
Die Einheimischen nannten sie  übrigens „Nyirmachabelli“. Es bedeutet: Die Frau, die einsam im Wald lebt.

Sie wurde auf dem Gorillafriedhof bei der Forschungsstation beigesetzt, den sie selbst für ihre Lieblinge angelegt hatte.

Eine mutige Frau, deren Leben und Wirken nicht in Vergessenheit geraten darf.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen