Seid willkommen in meiner kleinen Welt! Tretet ein und schaut euch um.

Im Prinzip schreibe ich über alles, was mich bewegt, was mir wichtig ist und eine Rolle in meinem Leben spielt. Musik, Filme, Tiere, Mythen, Legenden, Sagen, unsere Reisen und Ausflüge, meine Familienforschung. Und auch einfach mal dummes Zeug. ;-)

Also tretet ein in meine kleine Welt, schaut euch in Ruhe um und wenn es euch gefällt, dann kehrt zurück.



Donnerstag, 23. August 2012

Sommer ist relativ ;-)

Endlich ist die große Hitze vorbei und man kann wieder durchatmen. Zuhause ist die Wärme zwar noch ein wenig gespeichtert, aber ordentliches Lüften schafft Abhilfe.
Und nachts ist es auch angenehm frisch, so dass ich wieder schlafen kann.
Ja, ich weiß, alle haben gemeckert, als vor einigen Wochen der Sommer auf sich warten ließ. Nun war er da und es war auch nicht richtig.

Aber Sommer ist relativ. Bei Temperaturen von über 30 Grad spreche ich nicht mehr von einem schönen Sommer mit angenehmen Temperaturen. Ich finde es nicht angenehm, wenn einem morgens um 6 Uhr nach dem Duschen und beim Anziehen und Haare fönen direkt wieder der Schweiß ausbricht. Ich finde es auch nicht angenehm, im Zug zu schwitzen (trotz Klimaanlage) und schon völlig "durch" bei der Arbeit anzukommen. Abends auf dem Heimweg dasselbe. Und wenn die Temperaturen nachts um 23 Uhr immer noch kurz vor der 30-Grad-Marke liegen, dann finde ich das auch nicht mehr schön.
Auf Kreislaufbeschwerden und Kopfschmerzen kann ich auch gerne verzichten.

Ja, was will ich denn dann? Der perfekte Sommer ist für mich ein sonniger Tag mit maximal 25 Grad, etwas Wind dazu und abends Abkühlung auf bis zu mindestens 15 Grad, gerne auch weniger. Ich kann mich erinnern, dass es früher durchaus solche Sommer gab....aber lang, lang ist's her. Heute scheint es aber doch mal so ein Tag zu werden.

In diesem Sinne: Einen schönen Tag und genießt die Sonne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen