Seid willkommen in meiner kleinen Welt! Tretet ein und schaut euch um.

Im Prinzip schreibe ich über alles, was mich bewegt, was mir wichtig ist und eine Rolle in meinem Leben spielt. Musik, Filme, Tiere, Mythen, Legenden, Sagen, unsere Reisen und Ausflüge, meine Familienforschung. Und auch einfach mal dummes Zeug. ;-)

Also tretet ein in meine kleine Welt, schaut euch in Ruhe um und wenn es euch gefällt, dann kehrt zurück.



Sonntag, 27. November 2011

Es weihnachtet sehr....

Kaum zu glauben, aber es ist mal wieder soweit. Heute ist der 1. Advent 2011.
Die Weihnachtsmärkte haben fast überall schon geöffnet, auch wir haben letzten Freitag den ersten Eierpunsch dieses Jahr getrunken.
In fünf Wochen ist Weihnachten und das Jahr geht langsam seinem Ende zu.
Ich wünsche euch eine schöne und besinnliche Adventszeit und macht euch selbst nicht zu viel Stress.

Sonntag, 20. November 2011

Nein zur Tötung von Hunden und Katzen für die EM 2012


Ich denke, dazu muss man nicht mehr viel sagen. Was dort drüben passiert, ist eine Schande und man muss sich schämen, ein Mensch zu sein.

Montag, 14. November 2011

Konzert Saltatio Mortis am 11.11.11

Zunächst mal begann das Konzert mit einem Ärgernis, denn am Eingang meinte ein Ordner, wir müssten die Kamera abgeben. Es sei eine „Profikamera“, die sei nicht erlaubt. Es stand aber nirgendwo eine Info dazu, weder auf der Internetseite, noch bei der Kartenbestellung, noch an der Eingangstür am Ruhr Congress Zentrum. Und dann mussten wir noch einen Wisch unterschreiben, dass bei Beschädigung der Kamera keine Haftung übernommen wird. Super, hat ja auch nur ein paar Hundert Euro gekostet, die Cam. Aber zurück zum Auto wollten wir sie auch nicht bringen, wäre zu weit gewesen.
Also zähneknirschend den kleinen Abholzettel eingesteckt, den man uns mit dem Hinweis „Verlieren Sie den nicht“ gab. Wir waren begeistert.

Der Konzertsaal selbst war teilweise durch Vorhänge abgeteilt, so dass nicht der komplette Saal genutzt wurde. Es war aber trotzdem nicht zu voll und die Leute haben sich gut verteilt. Dann kam die Vorband „Soon“. Da haben wir schon festgestellt, dass die Akustik sehr schlecht war. Insgesamt hat mich die Band aber auch nicht gerade vom Hocker gerissen.

Um 21 Uhr war es dann soweit und Saltatio Mortis betraten die Bühne. Der erste Song war Ode an die Feindschaft und die Jungs drehten gleich richtig auf. Leider wurde die Akustik nicht besser und teilweise musste man bei den ersten Takten erst mal genauer hinhören, um zu erkennen, welcher Song das eigentlich war. Auch konnte man Alea manchmal schlecht verstehen, was aber nicht an seinem Gesang war, die Instrumente waren oft einfach zu laut.
Wie der Titel der Tour „Sturm aufs Paradies“ versprach, spielten sie viele Songs vom neuen Album wie Hochzeitstanz, Eulenspiegel, Nachtigall und Rose, Habgier und Tod, Fiat Lux, Nach Jahr und Tag, aber natürlich auch ältere Stücke wie Uns gehört die Welt.
Das Tempo des ersten Songs wurde eigentlich durchweg gehalten, es gab kaum eine Verschnaufpause. Außer wenn die Band mal wieder den armen Luzi auf dem Kieker hatte, was er doch für ein armer Kerl sei, so klein und unscheinbar. ;-) Und keiner hat ihn lieb.

Insgesamt ein tolles Konzert, nur die miese Akustik hat den Spaß etwas gedämpft. Und dass wir nun keine Fotos als Erinnerung haben….grrrrr.

Samstag, 12. November 2011

Rezensionen schreiben lohnt sich!!

Ich hatte zum Buch "Dracula- die Wiederkehr" eine Rezension bei Weltbild geschrieben. Es war die erste, die veröffentlicht wurde.

Diese Woche kam dann eine E-Mail, sie hätten doch gerne meinen Namen und Adresse, ich hätte den "Preis des Monats" für meine Rezension gewonnen. Freu!! Ich wusste aber nicht, was mein Gewinn war.

Gestern kam dann ein Päckchen mit drei Taschenbüchern:

1. Der lockende Ruf der grünen Insel von Erin Quinn
2. Regungslos von Katherine John
3. Ausgelöscht von Cody MacFadyen


Und ich hab noch keins davon, was wirklich nicht einfach ist.

Ich hab noch nie wirklich was gewonnen und dann noch Bücher!!! Ich freu mich total.

Also Leute, erste Rezis bei Weltbild schreiben lohnt sich, legt los!

Samstag, 5. November 2011

Familienzusammenführung

So, es ist vollbracht. Unsere Rasselbande lebt nun zusammen und vertragen sich sehr gut.
Natürlich gab es erst ein bisschen Kompetenzgerangel, aber seit Remmi dem vorwitzigen Merlin gezeigt hat, wer der Chef im Haus ist, ist alles okay und der Kleine hat es verstanden.
McFly ist ja etwas zurückhaltender und vom Wesen her Remmi sehr ähnlich, die beiden kamen gleich miteinander aus. Und heute wurde dann schon gekuschelt.



Außerdem gab es heute einen Kinderspielplatz und Merlin war natürlich der Erste, der alles erkunden musste.



Eine Woche ist es nun her, dass unser Demmi fort ist und wir vermissen ihn sehr. Aber ich bin froh, dass wir die beiden Kleinen geholt haben, damit Remmi nicht mehr so schlimm trauert und wieder Leben in der Bude ist. :-)

Donnerstag, 3. November 2011

Erste Schnupperkontakte der Rattis

Seit Sonntag sind ja nun Merlin und McFly bei uns. Die beiden Racker haben sich schon gut eingewöhnt. Sie toben, fressen, schlafen und haben nur dummes Zeug im Kopf.
Unser Remmi trauert um seinen Bruder, daher wollen wir die drei gerne so schnell wie möglich zusammenbringen. Aber natürlich soll nichts schief gehen, deswegen fangen wir langsam an.
Zunächst haben wir Montag Remmi mit Merlin in der Badewanne zusammen gesetzt, denn die ersten Treffen sollen auf neutralem Terrain stattfinden, da Ratten ja sehr revierbezogen sind. Alles war gut.


Dienstag trafen dann Remmi und McFly aufeinander. Auch hier keine großen Probleme.

Heute haben wir es dann mal gewagt, alle drei zusammenzusetzen, sind aber immer dabei geblieben, um sofort eingreifen zu können.


Und hier noch ein paar Schnappschüsse:



Ich hoffe, es funktioniert bald, damit Remmi etwas von der Trauer um seinen Bruder abgelenkt wird.