Seid willkommen in meiner kleinen Welt! Tretet ein und schaut euch um.

Im Prinzip schreibe ich über alles, was mich bewegt, was mir wichtig ist und eine Rolle in meinem Leben spielt. Musik, Filme, Tiere, Mythen, Legenden, Sagen, unsere Reisen und Ausflüge, meine Familienforschung. Und auch einfach mal dummes Zeug. ;-)

Also tretet ein in meine kleine Welt, schaut euch in Ruhe um und wenn es euch gefällt, dann kehrt zurück.



Sonntag, 20. März 2011

Schandmaul:Traumtänzer

So, nachdem ich die CD nun schon einige Male gehört habe, möchte ich mal meine Meinung hier kundtun:
Für mich gehört die Truppe aus München zu Recht seit Jahren zur ersten Liga der Folk-Rocker in diesem Lande. Das erste Album, das ich von ihnen gehört habe, war "Narrenkönig" und ich war sofort Feuer und Flamme. Das hat sich bis heute nicht geändert. Wobei ich sagen muss, dass mir das letzte Album "Anderswelt" nicht ganz so gefallen hat, wie die Vorgänger.
Und eben wie das neue jetzt, "Traumtänzer". 
Mit dem Titelsong beginnt die CD gleich mit einem fröhlichen, tanzbaren Song, in dem es darum geht, seinen Traum zu leben, statt sein Leben zu träumen. :-)
Ebenfalls rockiger sind "Hexeneinmaleins", "Schwur" sowie "Pakt", in dem es um einen Pakt mit dem Teufel geht, den ein Mann schließt, um die Angebete für sich zu gewinnen, obwohl sie einen anderen liebt.
Aber es gibt auch wieder schöne Balladen wie "Die Rosen" oder auch "Der Anker"

Ein kleiner Auszug:

Nachts, wenn die Stille den Alltag besiegt,
und sich mein Kopf auf seine Reisen begibt,
wenn die Schatten sich haschen,
ich mich in mir verlier,
bist du mein Anker im Jetzt und Hier
und ich danke dir dafür...
Ich bleib hier, bei dir,
geb dir mein Wort
für alle Zeit und jetzt und hier!

Fans der ersten Stunde sagen vielleicht, dass die Lieder und Texte weniger mittelalterlich sind. Aber wer sagt, dass sich eine Band nicht weiterentwickeln darf?

Mir gefällt "Traumtänzer" jedenfalls sehr gut und ich hoffe, wir haben dieses Jahr die Gelegenheit die Jungs und Mädels mal wieder live zu sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen