Seid willkommen in meiner kleinen Welt! Tretet ein und schaut euch um.

Im Prinzip schreibe ich über alles, was mich bewegt, was mir wichtig ist und eine Rolle in meinem Leben spielt. Musik, Filme, Tiere, Mythen, Legenden, Sagen, unsere Reisen und Ausflüge, meine Familienforschung. Und auch einfach mal dummes Zeug. ;-)

Also tretet ein in meine kleine Welt, schaut euch in Ruhe um und wenn es euch gefällt, dann kehrt zurück.



Montag, 22. November 2010

Musik...Balsam für die Seele

Also ein Leben ohne Musik kann ich mir nicht vorstellen. Morgens werden wir mit Musik geweckt, entweder Radio oder CD. Dann wird im Wohnzimmer erstmal das Radio eingeschaltet. Im Bad haben wir auch ein kleines, batteriebetriebenes Radio.
Ich fahre mit dem Zug zur Arbeit und habe immer meinen MP3-Player dabei. So muss ich mir nicht schon morgens die sinnfreien Gespräche mancher Mitfahrer anhören und kann mich dabei ganz auf mein Buch konzentrieren. Oder einfach auch nochmal die Augen schließen. Nachmittags auf dem Heimweg dasselbe. Und im Büro läuft natürlich auch das Radio. Man muss doch über das Weltgeschehen informiert sein. ;-)
Auch sonst hören wir zuhause viel Musik, CD oder Radio. Und im Auto natürlich auch. Also ohne Musik geht gar nicht.
Letztens hatten wir die Frage, was schlimmer wäre: Blind zu sein oder taub. Natürlich ist beides furchtbar. Aber wenn ich keine Musik mehr hören könnte...das wäre für mich ganz schrecklich.

Was ich so höre? Am liebsten Mittelalter, Rock, Folk und Gothic. Auch gerne ältere Sachen aus den 1970er oder 1980er. Auch gerne mal Country-Rock, aber nur bestimmte Künstler.
Was bei uns gar nicht geht ist Schlager, Volksmusik, Techno, HipHop und RAP. Da krieg ich zuviel!
Und diese ganzen sogenannten Pop-"Stars". Also bitte! Um ein echter Star zu sein, dazu gehört schon etwas mehr, als ein bisschen trällern zu können und ganz nett auszusehen. In zwei oder drei Jahren fragt doch keiner mehr nach denen.  

Hier ein paar meiner Favoriten:

Schandmaul 


Deutschsprache Mittelalter-Folk-Rock Band aus der Gegend von München, bestehend aus 6 Musikern, zwei Mädels und vier Jungs. Frontmann ist Thomas Lindner, der meiner Meinung nach eine charismatische Stimme mit Wiedererkennungswert hat. Mittlerweile haben sie sechs Alben rausgebracht und im Januar 2011 kommt mit "Traumtänzer" das nächste. Außerdem gibt es drei Live-CDs bzw. DVDs. 

Saltatio Mortis



Auch diese Jungs gehören zum Genre des Mittelalter-Rock. Sie kommen aus der Umgebung von Mannheim und Karlsruhe. Ihr Motto: Wer tanzt, stirbt nicht!
Seit Jahren sind sie auf mittelalterlichen Veranstaltungen aktiv, wie z.B. das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum. 
Ihr letztes Album "Wer Wind sät" hat mir nach "Aus der Asche" am besten gefallen. Außerdem gibt es mittlerweile zwei Live-CDs "Manufactum" mit Konzertmitschnitten von Mittelalterveranstaltungen.
Frontmann ist Alea der Bescheidene.


Within Temptation




Die holländische Band um Frontfrau Sharon den Adel spielen Symphonic Metal, gegründet 1996. Mit dem dritten Album "The Silent Force" und der Single Stand my Ground kam der große Durchbruch. 
2007 kam das Album "The Heart of Everything" und Anfang 2011 soll die neue CD erscheinen und eine Tour steht auch schon fest.


Blackmore's Night




Ritchie Blackmore (früher Deep Purple) und Candice Night haben diese Gruppe gegründet und spielen an Renaissance orientierte Folk-Musik.  Die Texte lehnen sich an alte Volkslieder oder moderne Folksongs an. Live spielen Blackmore's Night in historischer Gewandung, oft auf Burgen oder Schlössern.

Letzte Instanz





Letzte Instanz ist eine Rockband aus Dresden, ihre Musik gehört zum Bereich des Gothic-Rock mit leichtem Einschlag im Folk-Rock. 
So richtig auf sie aufmerksam geworden bin ich eigentlich erst Anfang 2009 durch ihr Album "Schuldig", der erste Teil einer Trilogie.
Vor ein paar Wochen kam mit "Heilig" der zweite Teil heraus. 
Ich mag die Texte und auch die Musik der Band. Und die Stimme des Sängers Holly passt perfekt und gefällt mir persönlich besser als die des Vorgängers Robin Sohn.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen